Baufinanzierung und Traum­immobilien aus einer Hand

Warum wir die richtigen Partner,
für die Finanzierung Ihrer Wünsche sind!

Sie erhalten ...

Mit unserem Finanzierungs­rechner unkompliziert zur Traum­immobilie

Welche Immobilie kann ich mir leisten?

Mit dieser Frage beginnen die meisten Überlegungen. Unser Rechner ermittelt auf Basis Ihrer aktuellen Miete oder des freien monatlichen Budgets eine erste Orientierung zu Ihrem möglichen Finanzierungs­rahmen.

Konditions­rechner

Sie kennen bereits Ihren Finanzierungs­rahmen oder haben sogar schon eine Immobilie im Blick? Dann hilft Ihnen unser Konditions­rechner dabei, eine erste Zins­indikation für Ihr Vorhaben zu ermitteln. Ein individuelles Angebot erhalten Sie gerne auf Nachfrage von unseren Finanzierungs­experten.

Finan­zierungs­anfrage

Sie möchten Ihr Finanzierungs­vorhaben oder Ihre Fragen zur Baufinanzierung lieber persönlich besprechen? Senden Sie uns einfach eine Anfrage.

Unsere Finanzierungs­experten melden sich schnellst­möglich bei Ihnen!

Antworten auf Ihre Fragen

Was kann ich hier finanzieren?

Was kann ich hier finanzieren?

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner bei der Finanzierung zum Erwerb einer Immobilie oder der Anschlussfinanzierung. Gerne prüfen wir auch die Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre geplante Modernisierung. Dabei stehen wir Ihnen bei jedem Schritt zur Seite. Unser Anspruch: Ausführliche Beratung, transparente Kommunikation und Finanzierungsangebote, die zu Ihrem Leben passen. Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir freuen uns auf Sie!
Wie funktioniert ein Immobilienkredit?

Wie funktioniert ein Immobilienkredit?

Der Immobilienkredit unterscheidet sich vom Darlehen zur freien Mittelverwendung durch den gebundenen Verwendungszweck die Immobilie. Daher ist die Immobilie, als sogenanntes Beleihungsobjekt von großer Bedeutung. Sie dient dem Kreditgeber als Sicherheit. Deshalb prüft der Kreditgeber den Wert der Immobilie vorab in einem komplexen Verfahren. Kommt ein Immobilienkredit zustande erfolgt i.d.R. eine Eintragung der Grundschuld im Grundbuch.
Wie lange dauert es, bis ich eine Finanzierung erhalte?

Wie lange dauert es, bis ich eine Finanzierung erhalte?

Wie lange es braucht bis ein Kreditgeber das Darlehen genehmigt, hängt von dessen Bearbeitungszeiten und der Komplexität der Finanzierung ab. Wichtig ist, dass dem Kreditgeber möglichst schnell alle benötigten Unterlagen vorliegen. Dann kann dieser meist innerhalb kurzer Zeit einer Finanzierung zustimmen. Zu diesen Unterlagen gehören Bonitätsnachweise sowie Angaben zum Finanzierungsobjekt und mindestens ein aktueller Grundbuchauszug (maximal ein halbes Jahr alt). Hilfreich ist es, wenn Sie zusätzlich Flurkarte, Baupläne, Fotos sowie weitere Angaben über den Zustand der Immobilie bereit halten. Beim Neubau benötigen Sie zudem eine Baubeschreibung.

Welche Unterlagen benötige ich für einen Antrag zur Finanzierung?

Welche Unterlagen benötige ich für einen Antrag zur Finanzierung?

Die benötigten Unterlagen variieren je nach Kreditgeber, dem Finanzierungsvorhaben sowie der Immobilie und der persönlichen Situation des Darlehensnehmers. In jedem Fall werden Nachweise zum Einkommen benötigt. Je nach Beschäftigungsart handelt es sich hierbei meist um die letzten 3 Gehaltsnachweise oder Steuerbescheide. Weiterhin benötigen Kreditgeber umfangreiche Informationen zum Objekt sowie mindestens einen Grundbuchauszug. In jedem Fall helfen wir Ihnen im Rahmen unserer Möglichkeiten bei der Zusammenstellung der benötigten Unterlagen.
Wie lange ist ein Energieausweis gültig

Wann haben Sie einen Termin frei für eine erste Beratung?

Uns ist bewusst, wie schnell der Münchner Immobilienmarkt ist. Wir unterstützen Sie hierbei bestmöglich und agieren schnell und transparent. Unser Ziel ist es, Ihre Anfragen taggleich – spätestens am folgenden Werktag – zu beantworten. Sollten wir zur Bearbeitung Ihres Finanzierungsvorhabens noch weitere Informationen benötigen, vereinbaren wir hierfür kurzfristig einen Termin mit Ihnen – persönlich, telefonisch oder per Video.
Wer braucht einen Energieausweis

Warum brauche ich eine Finanzierungszusage, wenn ich etwas unkompliziert kaufen will?

Eine vorab ausgestellte Finanzierungszusage oder auch Finanzierungszertifikat stärkt Ihren ersten Auftritt beim Makler. Sie signalisieren, dass Sie wirklich eine Immobilie erwerben möchten und dass Sie sich mit dem Thema intensiv auseinandergesetzt haben. Dennoch muss beiderseits beachtet werden, dass eine Finanzierungszusage oder -zertifikat selbst nicht bindend für den Kreditgeber ist. Gerne prüfen wir Ihren möglichen Finanzierungsrahmen in Form einer Vorausberatung, sodass auch Sie perfekt für Ihre nächste Besichtigung vorbereitet sind.

Sie haben weitere Fragen?
Nehmen Sie Kontakt auf.

Die wichtigsten Fachbegriffe zur Baufinanzierung
erläutern wir Ihnen gerne im Lexikon

Annuitätendarlehen sind eine Darlehensart. Sie sind gekennzeichnet davon, dass die Kreditraten über die vereinbarte Sollzinsbindung gleichbleiben. Die Kreditraten werden auch als Annuität bezeichnet. Sie setzen sich aus einem Zins sowie einem Tilgungsanteil zusammen. Über die Laufzeit sinkt der Zinsanteil kontinuierlich, während der Tilgungsanteil entsprechend steigt. Es ändern sich also lediglich die Zusammensetzung der Rate, nicht jedoch die Höhe.
Ist zum Ende der Sollzinsbindung ein Darlehen noch nicht vollständig getilgt, bestehen für den Darlehensnehmer zwei Handlungsoptionen: Die Begleichung der offenen Restforderung aus verfügbaren Geldmitteln oder die Anschlussfinanzierung. Zur Darstellung einer Anschlussfinanzierung bestehen erneut zwei Varianten. Erfolgt die Anschlussfinanzierung beim bisherigen Kreditgeber spricht man von einer Prolongation. Dahingegen spricht man von einer sog. Umschuldung, wenn für die Anschlussfinanzierung ein Darlehen bei einem anderen Kreditgeber aufgenommen und das auslaufende Darlehen damit abgelöst wird.
Die Baufinanzierung (oder auch Immobilienfinanzierung) umschreibt ein Darlehen zur Finanzierung einer Immobilie . Bei der Baufinanzierung handelt es sich um ein verwendungszweckgebundenes Darlehen. Der Darlehensvertrag enthält die wesentlichen Eckdaten wie z.B. Sollzinsbindungsfrist, Konditionen und Tilgung u.v.m. Als Sicherheit des Kreditgebers wird hierbei eine Grundschuld eingetragen, welches es dem Kreditgeber ermöglicht, auf die Immobilie zuzugreifen, sofern der Darlehensnehmer seinen Verpflichtungen aus dem Darlehensvertrag nicht nachkommt.
Der Beleihungswert ist eine durch den Kreditgeber im Rahmen der Objektbewertung ermittelte Größe. Der Beleihungswert umschreibt den Wert der Immobilie, der auch später jederzeit erzielt werden kann. Da die zu finanzierende Immobilie gleichzeitig als Sicherheit dient, ist der Beleihungswert von erheblicher Bedeutung im Hinblick auf den Wert dieser Sicherheit. Der Beleihungswert liegt meist etwas unterhalb vom Verkehrswert. Die Kreditgeber setzen im Rahmen der Beleihungswertermittlung verschiedene Verfahren ein, wie z.B. das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren.
Ein Darlehen ist ein schuldrechtlicher Vertrag, bei dem Darlehensnehmer und Darlehensgeber die Überlassung von Geld oder Sachen vereinbaren. Ebenso enthält dieser Vertrag eine Gegenleistung des Darlehensnehmers in Form von Zinszahlungen an den Darlehensgeber. Während der Begriff Darlehen eher formal juristisch verwendet wird, spricht man häufig auch von einem Kredit. Alle Vereinbarungen zur Überlassung werden im Darlehensvertrag vereinbart.
Das Eigenkapital umfasst jene Geldmittel, die Darlehensnehmer im Rahmen der Baufinanzierung einsetzen. In der Regel handelt es sich hierbei um verfügbare Mittel von Tagesgeldkonten oder Sparbüchern. Eigenkapital kann jedoch auch in Form einer lastenfreien Immobilie als sog. Zusatzsicherheit einfließen. Je mehr Eigenkapital eingesetzt wird, desto geringer ist i.d.R. das Risiko für den Kreditgeber. Meist resultiert dies in günstigeren Konditionen.
Der Festzins ist der unveränderliche Darlehenszins, der im Darlehensvertrag festgelegt wird. Der Festzins gilt somit für die gesamte vereinbarte Sollzinsbindung. Im Gegensatz zum Darlehen mit Festzins bestehen auch variable verzinste Darlehen. Hierbei wird der Darlehenszins in regelmäßigen Abständen angepasst. Darlehen mit Festzins können während der vereinbarten Sollzinsbindungsfrist nicht gekündigt werden. Einzige Ausnahme bilden Darlehen, die länger als 10 Jahre laufen: hier besteht ein Sonderkündigungsrecht ab 10 Jahre nach Vollauszahlung mit einer 6 monatigen Kündigungsfrist.
Neben dem klassischen Weg über die Hausbank können Sie eine Finanzierung auch über einen Vermittler beantragen. Das funktioniert ähnlich wie bei Vermittlern und Portalen zur Reisebuchung oder anderen Dienstleistungen wie z.B. Strom oder Mobilfunk. Im Rahmen einer Finanzierungsvermittlung prüft und vergleicht ein Vermittler die Konditionen vieler Kreditgeber am gesamten Markt, um das beste Angebot für Ihr Vorhaben zu ermitteln.
Mit Kondition einer Finanzierung werden häufig der Soll- oder Effektivzins gemeint. Während der Effektivzins neben dem Sollzins alle weiteren Kosten berücksichtigt, lässt sich der Sollzins nicht derart einfach beschreiben er setzt sich aus vielen Bausteinen zusammen. Ausgehend von einer Einstandskondition werden Auf- und Abschläge für z.B. Sollzinsbindungsfrist, Darlehenshöhe, Sondertilgungsoption, Höhe des eingebrachten Eigenkapitals u.v.m. hinzugerechnet. Wie der genaue Sollzins gebildet wird, handhabt jeder Kreditgeber nach hausinternen Richtlinien und unter Verwendung verschiedener Konditionsauf- und abschlägen.
Bei einem Kredit handelt es sich um eine Geldleihe. In der Regel dienen Kredite dem Erwerb von Gütern wie z.B. Immobilien oder Autos. Außerdem können Kredite auch frei verwendet werden wie z.B. zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses oder der Finanzierung eines Studiums. Neben der Tilgung der Geldleihe wird der Kreditnehmer i.d.R. auch zu einer Gegenleistung in Form von Zinsen verpflichtet. Alle Vereinbarungen zur Geldleihe werden im Kreditvertrag vereinbart.
Schufa steht für Schutzgemeinschaft für Allgemeine Kreditsicherung. Die Schufa ist eine Gemeinschaftseinrichtung der kreditgebenden Wirtschaft. Dabei erhält die Schufa von ihren Vertragspartnern Daten zu natürlichen Personen und nicht vertragsgemäße Abwicklungen von Geschäften. Das bedeutet in diesem Fall beispielsweise, dass eine Person Schulden bei einem Unternehmen hat, etwa, weil sie eine Rechnung nicht bezahlt hat. Dafür bezieht die Schufa Daten aus öffentlichen Registern und Bekanntmachungen. Diese bonitätsrelevanten Daten verarbeitet die Schufa in einem sog. Scoring. Vertragspartner wiederum können diese Daten erfragen. Ziel dessen soll es sein, die kreditgebende Wirtschaft vor Zahlungsausfällen durch zahlungsunfähige Kunden zu schützen. Hinsichtlich Ihrer Immobilienfinanzierung gilt eins festzuhalten: die Schufa selbst trifft keine Entscheidung über Ihr Darlehen, gleichwohl beziehen Kreditgeber eine Schufa-Anfrage in die Prüfung der Kreditanfrage mit ein.
Die Tilgung beschreibt die geleistete Zahlung des Darlehensnehmers, mit welcher das Darlehen zurückgezahlt wird. Im Hinblick auf Annuitätendarlehen, als häufigste Darlehensart, bildet die Tilgung neben der Zinszahlung einen Teil der Kreditrate. Die Höhe der Tilgung hat erheblichen Einfluss auf den Zeitraum, bis das Darlehen vollständig zurückgezahlt ist. Die anfängliche Tilgung wird im Darlehensvertrag fest vereinbart. Nicht alle Kreditgeber ermöglichen einen Tilgungssatzwechsel während der Sollzinsbindungsfrist, weshalb die Wahl der Tilgungshöhe gut durchdacht sein sollte.
Die Zinsbindung gilt als Zeitraum, in dem der Darlehenszins gebunden, d.h. fest ist. Der Begriff wurde im Rahmen der EU Wohnimmobilienkreditrichtlinie durch die sog. Sollzinsbindungsfrist ersetzt. Sofern das Darlehen zum Ende der Sollzinsbindung noch nicht vollständig getilgt ist, kommt meist eine Anschlussfinanzierung zum Tragen es sei denn der Darlehensnehmer kann die offene Restschuld durch verfügbare Geldmittel direkt tilgen. Die Sollzinsbindung bietet Planungssicherheit.

So erreichen Sie uns

Kontakt­formular

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht mit Ihrem Anliegen! Unsere Finanzierungs­experten melden sich schnellst­möglich bei Ihnen.

Rückruf­service

Hinterlassen Sie uns ganz unkompliziert Ihre Telefon­nummer! Wir rufen Sie schnellst­möglich zurück. Der Anruf ist für Sie natürlich kostenfrei!

Anruf

Unsere Finanzierungs­experten sind für Sie telefonisch erreichbar von Mo. bis Fr. 8:30 – 16:30 Uhr und Do. 8:30 – 18:00 Uhr.

Kontakt­formular

Hinterlassen Sie uns gerne eine Nachricht mit Ihrem Anliegen! Unsere Finanzierungs­experten melden sich schnellst­möglich bei Ihnen.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Einverständniserklärung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Rückruf­service

Hinterlassen Sie uns ganz unkompliziert Ihre Telefon­nummer! Wir rufen Sie schnellst­möglich zurück. Der Anruf ist für Sie natürlich kostenfrei!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Wann erreichen wir Sie am besten?*
Einverständniserklärung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Kontakt­formular

Hinterlassen Sie uns gerne eine Nachricht mit Ihrem Anliegen! Unsere Finanzierungs­experten melden sich schnellst­möglich bei Ihnen.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Einverständniserklärung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Rückruf­service

Hinterlassen Sie uns ganz unkompliziert Ihre Telefon­nummer! Wir rufen Sie schnellst­möglich zurück. Der Anruf ist für Sie natürlich kostenfrei!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Wann erreichen wir Sie am besten?*
Einverständniserklärung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.