Klimaschutz und Webseiten-Hosting. Passt das zusammen? “Wäre das Internet ein Land, dann hätte es den sechstgrößten Stromverbrauch auf unserem Planeten” – so beschreibt es eine Dokumentation des ZDF. Es gibt unterschiedliche Studien darüber, wie hoch der Strombedarf tatsächlich ausfällt.

Klar ist: Webhosting verschlingt Energie – und sorgt für einen erheblichen Ausstoß an CO2-Emissionen. Wir nutzen für unsere Webseiten daher GRÜNES HOSTING und sorgen für einen Ausgleich zu den Ressourcen, die durch schnelles Web verbraucht werden. Der Energieaufwand, der durch die Informationswege des Internets entsteht, wird durch KLIMAPOSITIVE Gemeinwohl-Elemente ausgeglichen. Dazu gehört, dass die Server Strom aus möglichst „sauberen“ Quellen ziehen. Für unser Hosting bedeutet dies:

  • Der Strom stammt vollständig aus Anlagen, die Energie aus Wasserkraft erzeugen. Wasserkraftstrom, der nach dem EEG vergütet wird, ist nicht enthalten.
  • Unser Strom wird ausschließlich in Deutschland produziert.
  • Die Kriterien sind TÜV-zertifiziert und werden jährlich überprüft.

Außerdem werden mit dem Grünen Hosting Projekte unterstützt, die den CO2-Ausstoß minimieren. Wir unterstützen mit unserem Grünen Hosting das „Eden Reforestation Project“, Die Non-Profit-Organisation arbeitet in Regionen, die besonders unter dem Klimawandel und der weltweiten Abholzung leiden. Für jede unserer Webseiten-Domain wird ein Baum gepflanzt. Dies ist sicherlich nur ein kleiner Beitrag zu einer großen Notwendigkeit, doch je mehr hier mitwirken, desto größer wird die Pflanzregion.