Schatten für individuellen Bedarf

Der Vorhang, ein Rollladen oder aber auch die moderne Variante eines einstellbaren Sonnenschutzes helfen die Hitze und Helligkeit der starken Sonne abzuschwächen. Für alle, die keines dieser Hilfsmittel in der Wohnung vorfinden, gibt es einen Insider-Tipp: Ein Tuch vor das Fenster gehangen kann Erlösung bringen. Bei starker Hitze sollte dieses Laken sogar mit Wasser besprüht werden, um auch für Kühle zu sorgen!

Peter Binsteiner ist Experte für Sonnenschutz und arbeitet in einem kleinen Betrieb am Münchner Stadtrand. „Die starke Sonneneinstrahlung kann mit fest installierter Außenbespannung deutlich reduziert werden“, so Binsteiner. Dabei wünschen viele Kunden mittlerweile auch optisch hochwertige Markisen oder Sonnensegel, die über Terrasse oder Balkon gespannt werden. „Das Auge isst nicht nur mit, sondern ist auch im Bereich des Sonnenschutzes großer Auswahlfaktor“, betont der Experte.

 Von Klassikern hin zu modernen Schattenhelfern

Der klassische Sonnenschirm sollte überwiegend helle Farben haben, so wirkt die Hitze nicht zu schwer. „Bei Markisen gibt es die stark vertretene Meinung, keine zu unruhigen Motive auszuwählen“, weiß Binsteiner. Es gebe mittlerweile sogar Markisenmuster und Designs, die Preise für modernes Design gewonnen hätten, dennoch blieben die Kunden bei beliebten Klassikern, heißt es weiter. Eine Markise ist nicht stark erweiterbar, kann nicht die gesamte Fläche einer Terrasse oder eines Balkons mit Schattenüberdachung ausfüllen. Wer dies wünscht, sollte sich auf ein spannbares Sonnensegel konzentrieren. „Sonnensegel werden immer beliebter und bringen besonders hohe Individualität, weil es auch unterschiedlich gespannt werden kann, je nachdem, wie sich der Sonnen-Stand und die tageszeitliche Einstrahlung verändert“, gibt Peter Binsteiner als Überlegungsgrund weiter.

Sonnensegel hätten zudem den Vorteil, unkompliziert und mit weniger Aufwand montiert zu werden. Markise oder feste Überdachung mit Paneelen seien hier deutlich umständlicher und meist nur von Expertenhand aufzuknüpfen. Jedoch könne man sich bei Markise oder starren Paneel-Überdachungen auf eine längere Haltbarkeit und jahrelangem Nutzen einrichten. „Und doch ist alles eine Geschmackssache“, weiß Binsteiner. Der Kunde weiß, was er möchte, was ihm gefällt. Mit gezielter und individueller Beratung ist dann das Schatten-Glück perfekt.