Soll man beim Immobilienverkauf einen Makler beauftragen?

Ist einmal der Entschluss gefasst, die eigene Immobilie zu verkaufen, stellt sich für viele Menschen die Frage, ob sie den Verkauf selbst oder mit Unterstützung eines Immobilienmaklers abwickeln möchten. Keine leichte Entscheidung, schließlich gilt es, zum einen die Kosten für die Arbeit des Maklers zu tragen und zum anderen eine so persönliche Angelegenheit wie die eigene Immobilie einem Dritten anzuvertrauen. Andererseits können gerade bei Immobiliengeschäften falsche Einschätzungen oder Versäumnisse richtig viel Geld kosten.

Fest steht, dass für einen erfolgreichen Verkauf diese fünf Faktoren stimmen sollten: Kaufpreis, Exposé, Unterlagen, Verkaufsprozess und der Käufer. Damit jeder dieser Punkte passt, gilt es einige wesentliche Umstände zu beachten:

1. Der richtige Kaufpreis ist entscheidend

Wird der Kaufpreis zu niedrig angesetzt, verzichtet der Eigentümer möglicherweise auf viel Geld. Oft ist der Preis zu hoch, was potenzielle Interessenten abschreckt. Ein zu hoher Preis kann eine Immobilie im schlimmsten Fall unverkäuflich machen, denn eine lange Verkaufszeit wirkt abschreckend auf potenzielle Interessenten. Den Preis selbst zu schätzen, fällt den meisten Eigentümern schwer, denn eine Orientierung an ähnlichen Immobilien passt meistens nicht ganz, so dass erhebliche Abweichungen bestehen können. Hier ist eine Wertermittlung unsere Profis vom S-ImmobilienService der beste Rat.

Sie brauchen Unterstützung beim Immobilienverkauf?

Unsere versierten Immobilienmakler unterstützen Sie dabei. Kontaktieren Sie uns.

Kontakt

2. Das Exposé für Ihren Immobilienverkauf muss überzeugen

Das Exposé ist das Aushängeschild beim Immobilienverkauf. Anhand des Exposés entscheiden Käufer, ob die Immobilie für sie interessant ist. Wichtig sind daher sehr gute Fotos und ansprechende Texte dazu, um Interessenten schon mit dem Exposé zu überzeugen. Die Präsentation des Objekts durch einen Makler ist professioneller und damit ansprechender.

3. Haben Sie alle Unterlagen für den Immobilienverkauf parat

Zum Immobilienverkauf gehört es auch, alle nötigen Unterlagen parat zu haben. Liegen die notwendigen Unterlagen nicht mit Verkaufsstart vor, so kann dies Misstrauen und Skepsis bei den Interessenten erzeugen. Zudem benötigen Interessenten die Unterlagen auch, um diese zur Immobilienfinanzierung vorzulegen. Versierte Makler wissen zum einen genau, welche Unterlagen notwendig sind und unterstützen Verkäufer zum anderen auch dabei, die notwendigen Unterlagen zu beschaffen.

4. Ein Immobilienverkauf kostet Zeit

Ein Immobilienverkauf kostet viel Zeit. Kaum ist das Inserat online, schon klingelt bestenfalls das Telefon. Schlecht für den Verkauf, wenn der Interessent nur auf der Mailbox landet oder E-Mails erst nach Tagen beantwortet werden. Interessenten möchten schnell einen Ansprechpartner haben, auch am Abend und am Wochenende. Aufwändig und anspruchsvoll sind auch die Besichtigungen, der Verkäufer sollte sich auf detaillierte Fragen der Interessenten ausreichend vorbereiten. Hier kann ein erfahrener Makler sehr hilfreich sein, da er in der Regel deutlich besser erreichbar ist und aus seiner Berufserfahrung heraus viele Fragen versiert beantworten kann.

Das sind unsere Immobilienmakler für Ihren Immobilienverkauf

5. Der richtige Umgang mit dem Käufer

Wenn ein Käufer gefunden ist, ist es sehr wichtig, trotzdem weiter in der Vermarktung zu bleiben, bis die Finanzierung der Bank schriftlich vorliegt. Denn nicht jede erhoffte Finanzierung wird von der Bank mitgetragen. Nachfragen und auf schriftliche Bestätigungen warten lohnt sich in jedem Fall – eine Rückabwicklung wäre jedenfalls deutlich aufwändiger. Vielen Verkäufern ist es unangenehm, wegen der Finanzierungszusage konsequent vorzugehen – einem Immobilien-Spezialisten fällt es leichter, hier professionell und nachdrücklich zu agieren.

Ein weiterer großer Vorteil des Maklers ist, dass der Makler in der Regel vorgemerkte Such-Kunden hat und so deutlich schneller ein Käufer gefunden werden kann. Beim S-ImmobilienService der Stadtsparkasse München sind es über 30.000 Immobilien-Interessenten, die ein interessantes Objekt suchen.

Darum sollten Sie für den Immobilienverkauf einen Makler beauftragen 

Die Unterstützung durch einen versierten Makler bringt also erhebliche Vorteile, die sich monetär in einem optimierten Kaufpreis auswirken. Wichtig ist, nicht zu irgendeinem Makler zu gehen. Der Beruf des Maklers ist nicht geschützt, so dass allein die Bezeichnung „Makler“ keine Rückschlüsse auf die jeweilige Qualifikation zulässt. Am besten daher genau schauen, ob Aus- und Weiterbildungen des Maklers ersichtlich sind, ob Verbandsmitgliedschaften oder Güte-Siegel vorliegen. Oder Sie kommen einfach gleich zu den Spezialisten der S-ImmobilienService der Stadtsparkasse München GmbH – wir bieten Ihnen individuelle Betreuung durch den ganzen Verkaufsprozess, exzellent ausgebildete Immobilien-Profis und beste Qualität in allen Fragen rund um die Immobilie.

Das sagen unsere Kunden über uns
Erfahrungen & Bewertungen zu S-ImmobilienService der Stadtsparkasse München GmbH
Das sind unsere Auszeichnungen