In östlicher städtischer Randlage ist der Münchner Stadtbezirk 15 Trudering-Riem angesiedelt. Den Stadtteil Riem kennen Sie vermutlich in erster Linie durch den alten Münchner Flughafen. Als Wohnbezirk war vielen bis vor kurzem eher die westliche Hälfte des Doppelbezirks, das frühere Dorf Trudering, ein Begriff. Doch Riem im Osten holt auf. In der sogenannten Messestadt Riem entstand ein Wohnviertel, in dem inzwischen etwa 16.000 Menschen ihr zu Hause haben. Für die Bebauung genutzt wurde die frei gewordene Fläche des ehemaligen Flughafens.

Schnellüberblick

Charakteristik: Alt & neu als perfekte Kombination

Trudering, das westlich an die Münchner Stadtteile Berg am Laim und Bogenhausen angrenzt, blickt auf eine lange Ortsgeschichte zurück. Vor 1.200 Jahren war Trudering ein Dorf, und das ist heute im Ortsbild noch sichtbar. Rund um den ehemaligen Dorfkern sind Einfamilienhäuser gruppiert, zu denen später Reihenhäuser und einige Wohnanalagen hinzu kamen.

Flankiert von einigen wenigen Großwohnanlagen, zum Beispiel an der Bajuwarenstraße. Die Bevölkerung Truderings nimmt sich weiterhin als Gemeinschaft wahr. So haben sich Traditionen, wie man sie aus dem ländlichen Bereich kennt, in Trudering bis heute erhalten. Ein Beispiel dafür wäre das alljährliche Aufstellen eines Maibaums im Ortskern: selbstverständlich inklusive der damit einhergehenden üblichen Festlichkeit und Biergartenatmosphäre.

Die Ortsgemeinschaft verfügt außerdem über eine ländlich geprägte Vereinsszene: von der Freiwilligen Feuerwehr, bis zum Trachtenverein, finden Sie hier alles an Vereinen, was Sie auch im Münchner Umland finden könnten. Je weiter Sie Richtung Riem gelangen, desto urbaner wird das Flair. Hier war bis in die 1990er Jahre hinein der internationale Flughafen München-Riem in Betrieb.

Inzwischen fliegen Sie ab München vom neuen Flughafen im Erdinger Moos ab. Die damit frei gewordene Fläche wird seither in einen komplett neuen Stadtteil umgewidmet, dessen Herzstück das neue Messegelände ist. Daneben entstand mit den Riem Arcaden 2004 ein ausladendes Einkaufszentrum, vor dem Hintergrund die neu zugezogene Bevölkerung Riems mit allem, was notwendig ist, zu versorgen.

In Riem entstand eine Stadt in der Stadt: Wohnanlagen in sämtlichen Preissegmenten, Schulen, Kindergärten, Seniorenzentren und sogar eine Kirche mit Friedhof. Auch viele Gewerbe siedelten sich hier an. Auf dem Gebiet der Messestadt Riem gibt es inzwischen über 10.000 Arbeitsplätze. Vor allem Büroflächen sind in Riem stark vertreten.

Mit dem Riemer Park finden Sie eine 200 Hektar große Grünfläche, die auch einen Badesee beinhaltet. Ökologisch sinnvolles Bauen wird hier überdies groß geschrieben. Im kompletten Stadtbezirk sind viele Familien mit Kindern beheimatet. Die Einkommensstruktur der knapp 75.000 Einwohner von Trudering-Riem ist insgesamt hoch. Sie gehört gar zu den höchsten in München.

Der Bereich Waldtrudering ist eine der teuersten Münchner Wohnlagen. Trotzdem findet in den größeren Wohnanlagen, sowohl in Trudering als auch in Riem, eine gute Durchmischung der sozialen Schichten statt. An die Innenstadt ist der Bezirk über die U2 und verschiedene S-Bahn-Linien bestens angebunden. Die Fahrt dauert jeweils nur 20 Minuten. Über die A94 gelangen Sie mit dem Auto schnell ins Umland.

Wissenswertes über München Trudering-Riem

Das sollten Sie über München Trudering-Riem wissen:

Kartenansicht von München Trudering Riem
Hier liegt Trudering-Riem in München

Haus (Kauf)

0 T€
Durchschnittskaufpreis

Wohnung (Kauf)

0 €/m²
Durchschnittskaufpreis

Wohnung (Miete)

0 €/m²
Durchschnittsmietpreis p. m.

Geschichtliches

Trudering: Bauerndorf mit Geschichte
Trudering bestand lange aus gleich zwei Dörfern: Kirchtrudering und Straßtrudering. Die erste urkundliche Erwähnung kann in das Jahr 772 zurück verfolgt werden. Vermutlich war die Fläche Truderings jedoch bereits in der Steinzeit besiedelt, wie verschiedene Ausgrabungsfunde auf dem heutigen Gebiet Truderings vermuten lassen.

Die Truderinger Bürger galten von jeher als fromm. Dies könnte mit der bewegten Geschichte des Ortes verknüpft sein, denn Truderings Bevölkerung wurde durch mehrere Kriege und Pestepidemien häufiger stark dezimiert. Gerne begibt man sich in solchen Zeiten unter schützende göttliche Hände. Ende des 19. Jahrhunderts wandelte sich der sehr bäuerliche Charakter Truderings durch den Anschluss an die Bahnlinie München-Regenburg.

Nun siedelten sich hier immer mehr Geschäftsleute an, die die Bahnlinie für ihren Broterwerb nutzen konnten. 1932 wurde Trudering eingemeindet.

Galopprennbahn und Flughafen in Riem
Das Dorf Riem wurde der Sage nach um etwa 700 von einem fränkischen Ritter gegründet. Eine Kirche und einige Höfe bildeten das Dorfensemble Riem. Vor den Toren Münchens gelegen machte sich der Ort in der Folge als Poststation einen Namen, in der Pferde getauscht wurden.

Auch Fuhrwerke Handelstreibender konnten hier Rast machen. Nicht weit entfernt lag da der Gedanke Ende des 19. Jahrhunderts eine Galopprennbahn in Riem zu bauen. 1937 wurde Riem nach München eingemeindet. Nur zwei Jahre bevor der internationale Flughafen hier in Betrieb genommen wurde.

Sehenswertes in Trudering-Riem

Riemer Park, ein aufgegebener Flughafen und Kirchen
In Trudering-Riem kommen Sie an Kirchenbauten genauso wenig vorbei wie an Grünflächen. Der Bezirk verfügt über fünf katholische und zwei evangelische Gotteshäuser.

Besonders sehenswert ist die katholische Kirche Sankt Peter und Paul in Trudering. Der Kirchturm stammt aus dem Mittelalter. Der Altar der Kirche wurde 1978 dem späteren Papst Benedikt XVI. geweiht, als dieser noch unter dem Namen Joseph Ratzinger bekannt war.

Die Kriegergedächtniskappelle namens Michaeliburg in der Corinthstraße in Trudering sollte man ebenfalls einmal besichtigt haben. In Riem können noch Reste des ehemaligen Flughafens entdeckt werden: zum Beispiel Teile der Start- und Landebahn.

Im Riemer Park können Sie und Ihre Familie Ihrem Bewegungsdrang nachkommen. Es gibt dort Radwege und Laufstrecken, ein Volleyball-Feld, einen Rodelhügel, den Badesee, einen Skater-Park und mehrere Spielplätze. Auf dem Gelände fand 2005 zudem die Bundesgartenschau statt. Auch dem kann im Riemer Park bis heute nachgespürt werden.

Aktuelle Immobilien in Trudering-Riem