Die Immobilienbewertung

Bevor Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen, ist es wichtig, den realistischen Verkehrswert zu kennen. Wird der Preis zu hoch angesetzt, laufen Sie Gefahr, keinen Käufer zu finden. Durch einen zu niedrig angesetzten Preis kann der Verkäufer viel Geld verlieren.

Für eine ausführliche Immobilienbewertung stehen Ihnen unsere Experten zur Verfügung. Es sind zahlreiche Faktoren, die den Marktpreis einer Immobilie bestimmen. Größe, Alter, aktueller Zustand, Bauqualität, Ausstattung und die Lage. Um diese Aspekte richtig und seriös zu bewerten, ist solides Fachwissen und langjährige Erfahrung auf dem Immobilienmarkt erforderlich. Als ausgebildete Finanz- und Immobilienexperten kennen die Makler des SIS-Sparkassen-Immobilien-Service den Markt in der Region seit Jahren. Sie ermitteln einen realistischen Verkaufspreis, auf Wunsch unverbindlich. Gewinnen Sie das gute und sichere Gefühl, Ihre Immobilie zum bestmöglichen Preis zu verkaufen.

Mit dem kostenlosen Immobilienrechner ermitteln Sie schnell und unkompliziert einen Immobilien Richtwert:

Fragen zur Immobilienbewertung

Was kostet eine Immobilienbewertung?
Die Immobilienbewertung ist kostenlos. Sie führen diese über den Onlinerechner zur Immobilienbewertung durch und erhalten sofort einen Richtwert. Wünschen Sie ein Immobiliengutachten, beraten wir Sie gerne hinsichtlich der Kosten. Diese richten sich nach dem erforderlichen Aufwand für das zu begutachtende Objekt. Die kurze Online-Bewertung auf unserer Seite bietet eine erste Orientierung und ist kostenlos.
Was ist der Unterschied zwischen einem Immobiliengutachten und einer Immobilienbewertung?
Die Immobilienbewertung wird genutzt, um den aktuellen Marktwert einer Immobilie zu ermitteln. Jeder kann eine Immobilie bewerten – unabhängig davon, ob er sich auf dem Immobilienmarkt auskennt oder nicht. Es ist von Vorteil, wenn man über das entsprechende Hintergrundwissen verfügt. Dazu gehören beispielsweise Informationen zum Wohnviertel, zur Region und zur Beschaffenheit der Wohnung oder des Hauses. Die Bewertung ist kostenlos – auch, wenn sie von einem Makler durchgeführt wird. Anders verhält es sich bei einem Wertgutachten. Dieses ist kostenpflichtig und wird von einer Fachperson durchgeführt. Der Immobilienbewerter muss über eine entsprechende Ausbildung verfügen, um ein Gutachten auszustellen. Die Experten für Immobilienbewertung der SIS-Sparkassen-Immobilien-Service GmbH sind ausgebildete Architekten, Ingenieure oder haben eine spezielle Ausbildung zum Immobilienbewerter (IHK). Auch Wikipedia hat einen spannenden Artikel zum Thema Immobilienbewertung geschrieben.
Welche Faktoren spielen bei dem Immobilienwert eine vorrangige Rolle?
Bei einer Immobilienbewertung wird der Verkehrswert der Immobilie ermittelt. Bei diesem handelt es sich um einen durchschnittlich zu erzielenden Kaufpreis. Er richtet sich nach dem Stand des aktuellen Marktes. Zu den wichtigsten Faktoren, die den Hauswert beeinflussen, gehört auf jeden Fall die Lage der Immobilie. Mit der Lage ist mehr als die Verortung in einem bestimmten Wohnviertel gemeint. Man muss Details wie den Blick oder den Zugang zur Straße einkalkulieren. Die Ausstattung spielt bei der Bewertung einer Immobilie in der Regel eine untergeordnete Rolle.
Wann und warum sollte man eine Immobilienbewertung durchführen?

Es gibt viele Gründe für eine Hausbewertung. Am häufigsten wird der Wert von Immobilien ermittelt, die verkauft werden. Wenn Sie sich entschlossen haben, Ihre Immobilie zu verkaufen, führen Sie schnell und problemlos eine Ersteinschätzung online durch. Es lohnt sich, anschließend einen unserer Gutachter zu beauftragen. Die Online-Ersteinschätzung gibt Ihnen einen guten Überblick über den Wert Ihrer Immobilie. Dank des Immobilienwertrechners lässt sich der Verkehrswert Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung schnell berechnen.

Die Immobilienbewertung

Bevor Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen, ist es wichtig, den realistischen Verkehrswert zu kennen. Wird der Preis zu hoch angesetzt, laufen Sie Gefahr, keinen Käufer zu finden. Durch einen zu niedrig angesetzten Preis kann der Verkäufer viel Geld verlieren.

Für eine ausführliche Immobilienbewertung stehen Ihnen unsere Experten zur Verfügung. Es sind zahlreiche Faktoren, die den Marktpreis einer Immobilie bestimmen. Größe, Alter, aktueller Zustand, Bauqualität, Ausstattung und die Lage. Um diese Aspekte richtig und seriös zu bewerten, ist solides Fachwissen und langjährige Erfahrung auf dem Immobilienmarkt erforderlich. Als ausgebildete Finanz- und Immobilienexperten kennen die Makler des S-ImmobilienService den Markt in der Region seit Jahren. Sie ermitteln einen realistischen Verkaufspreis, auf Wunsch unverbindlich. Gewinnen Sie das gute und sichere Gefühl, Ihre Immobilie zum bestmöglichen Preis zu verkaufen.

Mit dem kostenlosen Immobilienrechner ermitteln Sie schnell und unkompliziert einen Immobilien Richtwert:

Fragen zur Immobilienbewertung

Was kostet eine Immobilienbewertung?
Die Immobilienbewertung ist kostenlos. Sie führen diese über den Onlinerechner zur Immobilienbewertung durch und erhalten sofort einen Richtwert. Wünschen Sie ein Immobiliengutachten, beraten wir Sie gerne hinsichtlich der Kosten. Diese richten sich nach dem erforderlichen Aufwand für das zu begutachtende Objekt. Die kurze Online-Bewertung auf unserer Seite bietet eine erste Orientierung und ist kostenlos.
Was ist der Unterschied zwischen einem Immobiliengutachten und einer Immobilienbewertung?
Die Immobilienbewertung wird genutzt, um den aktuellen Marktwert einer Immobilie zu ermitteln. Jeder kann eine Immobilie bewerten – unabhängig davon, ob er sich auf dem Immobilienmarkt auskennt oder nicht. Es ist von Vorteil, wenn man über das entsprechende Hintergrundwissen verfügt. Dazu gehören beispielsweise Informationen zum Wohnviertel, zur Region und zur Beschaffenheit der Wohnung oder des Hauses. Die Bewertung ist kostenlos – auch, wenn sie von einem Makler durchgeführt wird. Anders verhält es sich bei einem Wertgutachten. Dieses ist kostenpflichtig und wird von einer Fachperson durchgeführt. Der Immobilienbewerter muss über eine entsprechende Ausbildung verfügen, um ein Gutachten auszustellen. Die Experten für Immobilienbewertung der SIS-Sparkassen-Immobilien-Service GmbH sind ausgebildete Architekten, Ingenieure oder haben eine spezielle Ausbildung zum Immobilienbewerter (IHK). Auch Wikipedia hat einen spannenden Artikel zum Thema Immobilienbewertung geschrieben.
Welche Faktoren spielen bei dem Immobilienwert eine vorrangige Rolle?
Bei einer Immobilienbewertung wird der Verkehrswert der Immobilie ermittelt. Bei diesem handelt es sich um einen durchschnittlich zu erzielenden Kaufpreis. Er richtet sich nach dem Stand des aktuellen Marktes. Zu den wichtigsten Faktoren, die den Hauswert beeinflussen, gehört auf jeden Fall die Lage der Immobilie. Mit der Lage ist mehr als die Verortung in einem bestimmten Wohnviertel gemeint. Man muss Details wie den Blick oder den Zugang zur Straße einkalkulieren. Die Ausstattung spielt bei der Bewertung einer Immobilie in der Regel eine untergeordnete Rolle.
Wann und warum sollte man eine Immobilienbewertung durchführen?

Es gibt viele Gründe für eine Hausbewertung. Am häufigsten wird der Wert von Immobilien ermittelt, die verkauft werden. Wenn Sie sich entschlossen haben, Ihre Immobilie zu verkaufen, führen Sie schnell und problemlos eine Ersteinschätzung online durch. Es lohnt sich, anschließend einen unserer Gutachter zu beauftragen. Die Online-Ersteinschätzung gibt Ihnen einen guten Überblick über den Wert Ihrer Immobilie. Dank des Immobilienwertrechners lässt sich der Verkehrswert Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung schnell berechnen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von forms.iib-it.de zu laden.

Inhalt laden